Forge World Yasin: Victor Extremis!

Victor Extremis Forgeworld Yasin Warlord TitanThis guy already played a brief role in our Rausina campaign and was used during the ConflictX in Berlin. He is Inquisitor Lucius personal battle conveyance produced by the venerable Forgeworld Yasin in the Gemstone Reaches. This forge has been sealed of from the rest of the Imperium and became very progressive (some would call it heretic) in pursuing own versions of trusted std designs. Their fabrication capacity, relying heavily on manual labor thus is very limited but the results are very special. This battle titan is an equivalent of a classical warlord class with the specialty that all four weapon locations are in the arm mounts. It carries a CCW-Powerfist and a 4 barrel Plasmagun on the left arm mount and a Multilasercanon and a Meltercannon on the right arm. In addition to this, two twinlinked lascannons provide a sting against selected smaller targets.

A new category: The movie review!

Today I watched this nice little film on youtube. Cool story, played nicely and a fun ending:

Titan Blood for Khorne!

Warhound of Khorne 1

Warhound of Khorne!

Evil Interior

Evil Interior

This nice Reaver from Forge World  is the newest addition to our Chaos Space Marine Army. It will play a pivotal role in the upcoming campaign. So stay tuned for epic carnage on a new scale.

We now have a Eldar Phantom, a custom build Warlord and this beauty!

Straßenkampf und Stadtgebäude Teil1: Der Rohbau

Und mit der luftverlastbaren imperialen Bastion für die Planetaren Invasionen bastel ich auch noch an den Häusern aus einer Imperialen Sektor Box. Hier war auch die Frage wie viele Strukturen bekomme ich aus dieser einen Kiste gebaut. Dabei sollte es auch nicht nur Ruinen ergeben. Hier das Ergebnis der Rohbauten:

Mein erstes 40K Gebäude

Mein erstes 40K Gebäude

Administratum2

Mein erste 40K Gebäude

Ich dachte mir für das erste Gebäude fange ich mit der klassischen Straßenfrontruine an. Da die Administratum Sprues am häufigsten vorlagen, wurde es dann auch eine Verwaltungsgebäude Ruine.

Als zweites wollte ich dann aber auch gleich mal ein vollständiges Gebäude ohne größere Beschädigungen entwerfen. Dafür nutze ich dann eine Mischung der Sprues. Die großen Tore und der Turm können vielen Andeuten. Lagerschuppen, Garage, Feuerwehr, Tempel. Auf dem Tisch kann ich das zweite Gebäude also sehr vielseitig, auch für nicht Stadtkämpfe, einsetzen:

Tempel, Garage, Feuerwehr?

Tempel, Garage, Feuerwehr?

Gebaeude 2 hinten

Das dritte Gebäude wurde dann gleich passend dazu ein kleines Generatorium. Auch die wollte ich um es in normalen Schlachten als sinnvolle Victory Location nutzen zu können “unversehrt” bauen.

(more…)

Getting ready to receive Planetary Assault!

In einem Anfall von Bastelwahn hab ich nun eine Aegis Defence Line und eine Imperial Bastion gebaut. Während die Aegis Linie ja ein nettes kleines Geländeteil ready for Planetary Assaultist, besonders kaufenswert dank des hydraesken Vierlings, ist die Bastion ein echter Knaller. Diese hier is nur deshalb so wie sie Out-of-the-box kam, weil die Regeln für Gefechtstaktiken in Planetare Sturmlandungen dies so  vorschreiben. Natürlich nur wenn man die Basis luftverlastbar machen will um sie dem Feind in die Schlachtordnung zu hauen. Dies ist aber genau mein Plan.

Sonst ist der Bausatz von der gewohnten GW Qualität und gar nicht so schrecklich teuer. Dafür ist alles so modular aufgebaut, daß man sich schon richtig benhmen muss nicht 5 Bastionen zu kaufen um diese dann alle zu einer riesigen Festung zusammen zu bauen. Das ist dann aber auch ein Projekt was definitiv auf die Liste kommt. Vielleicht zum Abschluss der Rausina Nachfolgekampagne, die nun in Arbeit ist.

Planet:Il Nizinite III

A forlorn desert world with no big settlements. The few hardy survivors of this frontier world scrap a living out of hunting for pre heresy relics in the concentrical cities that are located on every continent and in every dried up sea-basin of Nizinite. These are descendants of imperial settlers having left their old squalor to form an “efficient agricolony on a lush and lovely agri planet Nizinite III in the reaches.”

In their tracktruck convoys these nomads form tribes that fight each other about the rights of access to the desert cities. Staying in them for prolonged time is considered to bring the wrath of the emperor down on them. Even if the Adeptus Terra has the planet as imperial on file there is very few ingredients to an imperial word. No central government, no direct tithe. Only the Ecclesiarch of Clinohumite is thinking about taxing the treasure hunters buy having an in system patrol that establishes the sovereignty of Clinohumite over the nearby Nizinite System.