Straßenkampf und Stadtgebäude Teil1: Der Rohbau

Und mit der luftverlastbaren imperialen Bastion für die Planetaren Invasionen bastel ich auch noch an den Häusern aus einer Imperialen Sektor Box. Hier war auch die Frage wie viele Strukturen bekomme ich aus dieser einen Kiste gebaut. Dabei sollte es auch nicht nur Ruinen ergeben. Hier das Ergebnis der Rohbauten:

Mein erstes 40K Gebäude

Mein erstes 40K Gebäude

Administratum2

Mein erste 40K Gebäude

Ich dachte mir für das erste Gebäude fange ich mit der klassischen Straßenfrontruine an. Da die Administratum Sprues am häufigsten vorlagen, wurde es dann auch eine Verwaltungsgebäude Ruine.

Als zweites wollte ich dann aber auch gleich mal ein vollständiges Gebäude ohne größere Beschädigungen entwerfen. Dafür nutze ich dann eine Mischung der Sprues. Die großen Tore und der Turm können vielen Andeuten. Lagerschuppen, Garage, Feuerwehr, Tempel. Auf dem Tisch kann ich das zweite Gebäude also sehr vielseitig, auch für nicht Stadtkämpfe, einsetzen:

Tempel, Garage, Feuerwehr?

Tempel, Garage, Feuerwehr?

Gebaeude 2 hinten

Das dritte Gebäude wurde dann gleich passend dazu ein kleines Generatorium. Auch die wollte ich um es in normalen Schlachten als sinnvolle Victory Location nutzen zu können “unversehrt” bauen.

Generatorium

Nach diesen drei Gebäuden bleiben nur noch wenige Teil aus dem “Imperialen Sektor” Baukasten übrig. ich maximierte dabei dann die einfachen kleinen “Eckruinen” die jedes Spiel um Deckung interessant machen:

generische Ruinen

Ruine mit Tor 2

Ruine mit Tor

Die nächsten Schritte werden nun Bodenplatten, Trümmerdeko und ein paar mehr Einschusslöcher und so weiter sein. Besonders Teile welche am selben Gebäude identische Beschädigungen zeigen müssen noch modifiziert werden!

Mehr dann demnächst.

Comments are closed.